Safe® Kurs München - Sichere Ausbildung für Eltern, Elternschule München


 

 

 

 

 

"Bindung ist das gefühlsgetragene Band, das eine Person zu einer anderen spezifischen Person anknüpft und das sie über Raum und Zeit miteinander verbindet."

 

John Bowlby

 

 


NEUER SAFE-Kurs mit freien Plätzen:

Ab 3.12.17, 10.30 - 17.00 Uhr

Für werdende Eltern mit voraussichtlichem Geburtstermin Februar bis Mai 2018

Die weitere Termine sind am: 4.2.18, 18.3.18, 8.4.18, 17.6.18, 29.7.18, 21.10.18, 9.12.18, 24.3.19, 7.7.19

Kursort: Leopoldstr. 19, 80802 München-Schwabing

r werdende Mütter und Väter mit voraussichtlichem Geburtstermin Februar - Mai 2018

 

Für werdende Mütter und Väter mit voraussichtlichem Geburtstermin Februar - Mai 2018

Bitte beachtet auch unsere aktuellen Bindungsworkshops

16.7.17: Bindungs-Workshop in der Schwangerschaft

5.8.17: Bindungs-Workshop für alle, die sich vertieft mit dem Thema Bindung auseinander setzen möchten und deren Baby bereits geboren ist



KURSINHALTE

In diesem Kurs setzen wir uns intensiv mit dem Thema bedürfnisorientierter Umgang mit Babys und Kleinkindern sowie Bindungentwicklung und -sicherheit auseinander. Der SAFE-Kurs umfasst 10 ganztägige Kurseinheiten, die in regelmäßigen Abständen sonntags statt finden und begleitet Eltern etwa ab der 20. Schwangerschaftswoche bis zum 1. Geburtstag des Kindes.

Fragen der Eltern:

  • Was genau heißt sichere Bindung und wie baue ich sie zu meinem Kind auf?
  • Wie geht Feinfühligkeit in der Familie, wie bekommt man sie?
  • Wie soll ich mein Kind beruhigen, wenn es trotz viel Liebe und Aufmerksamkeit schreit?  Kann ich das überhaupt? Was ist, wenn sich mein Baby nicht beruhigen lässt?
  • Verstehe ich mein Baby automatisch?
  • Müssen Eltern immer da sein? Fremdbetreuung Ja oder Nein und in welchem Umfang?
  • Wie werde ich eine gute Mutter, ein guter Vater?
  • Können wir unser Baby verwöhnen?
  • Wann fängt Erziehung an und wie erzieht man ein Kind bindungsorientiert, ohne das ich selber auf der Strecke bleibe?
  • Was verändert sich in unserer Partnerschaft durch ein Baby? Wie können wir trotz Kind ein Paar bleiben?
  • Ich habe wenig schöne Erinnerungen an meine eigene Kindheit. Wie schaffe ich es, dass ich die Belastung aus der Vergangenheit nicht unbewusst weiter gebe?
  • Wie setze ich meinem Kind Grenzen ohne zu verletzen?

Wissenschaftlich belegte Antworten auf all diese Fragen und mehr bekommen Eltern beim SAFE-Kurs.

 

Ziel des SAFE-Kurses:

Ziel des Kurses ist, (werdenden) Eltern Sicherheit zu vermitteln, wie sie die emotionalen Bedürfnisse ihres Kindes besser wahrnehmen. Außerdem lernen sie, wie sie prompt und angemessen auf die Signale des Babys feinfühlig reagieren können. Dadurch entwickelt sich eine sichere Bindung zwischen Eltern und Kind. Langjährige Forschungen bestätigen, dass dies die beste Startbasis für die weitere Entwicklung eines Kindes ist.

 

Für wen ist SAFE gedacht?

Anmelden können sich alle werdenen Mütter und Väter. Die Teilnahme von beiden Elternteilen ist ausdrücklich erwünscht. Es sind uns aber alle herzlich Willkommen: Paare, Einzelpersonen, Alleinerziehende. Diese können auf Wunsch auch gerne mit einer Person ihres Vertrauens am SAFE-Kurs teilnehmen. Nach Absprache kann auch noch zu einem späteren Zeitpunkt (sofern noch Plätze im Kurs frei sind)  eingestiegen werden. 

 

Welche Module beinhaltet das SAFE-Paket und wie läuft es ab?

Das Programm umfasst insgesamt 10 Gruppen-Seminartage, die jeweils samstags oder sonntags von 10.30 - ca. 17 Uhr statt finden, damit beide Elternteile daran teilnehmen können.

Die Gruppengröße richtet sich nach der Anzahl der Anmeldungen bis max. 20 Personen (Paare und Einzelpersonen). Babys können selbstverständlich gerne nach der Geburt an den Seminartagen dabei sein, ebenso Geschwisterkinder. Wir sorgen, je nach Alter und Entwicklungsstand der Kinder, für den passenden Rahmen in einer vorbereitenen Umgebung in unseren gemütlichen, familiären Räumen.

Zusätzlich zu den Gruppen-Seminartagen bieten wir Einzelberatung für alle Kursteilnehmer/innen an.

 

Termine VOR und NACH der Geburt
VOR der Geburt gibt es (je nach Geburtstermin des Babys) 2-4 Seminartage. 

Inhalte dieser pränatalen Module sind unter anderem: Veränderung der Beziehung durch die Schwangerschaft, Hoffnungen und Ängste der Eltern, Vorbereitung auf das Leben zu 3. (inkl. Besprechung von Themen, die  werdende Eltern stark beschäftigen wie optimale Schlafumgebung für das Babys, Stillvorbereitung,  übermäßiges Schreien...), Auffinden von Stärken zur Bewältigung der neuen Herausforderungen, Pränatale Bindung, Kompetenzen des Säuglings, Kompetenzen der Eltern,  Bindungsentwicklung des Säuglings, Vermeidung der Weitergabe von traumatischen Erfahrungen.

Mit Hilfe von Video-Demonstrationen von Eltern und ihren Babys und einfachen Übungen wird feinfühliges, elterliches Verhalten erlernt.

 

Die restlichen Termine finden NACH der Geburt des Kindes statt. Die Eltern erhalten fachlich kompetente Antworten rund ums Baby und seine Entwicklung unter Einbeziehung der bisherigen elterlichen Erfahrungen. Das Feinfühligkeits- und Achtsamkeitstraining und der bindungsorientierte Fokus bleibt zentraler Bestandteil des Kurses. Außerdem wird auf Veränderungen in der Partnerschaft eingegangen sowie auf die elterlichen Fähigkeiten in Stressituationen mit dem Baby,  z. Bsp. wenn das Kind (anhaltend) schreit und / oder Probleme beim Essen und Schlafen auftreten.

Die Kontakte und der Erfahrungsaustausch mit anderen Gruppenteilnehmern wird zudem als wertvolle Alltagshilfe erlebt.

 

Einzelberatung

  • Durchführung des „AAI“ Adult-Attachment-Interviews" (Erwachsenen-Bindungs-Interview) zur Erfassung der individuellen Bindungserfahrungen sowie deren mögliche Auswirkung auf die aktuelle psychische (gedankliche wie emotionale) Einstellung zur Bindung an andere bedeutende Personen.
  • Durch Einzelgespräche, die auf Wunsch geführt werden. Diese beinhalten aktuelle Fragen zum Baby und zur Elternschaft.
  • Durch eine Krisen-Hotline, die wir bereit stellen, welche als Sicherungsbasis verstanden werden kann. Eltern können hier am Telefon während des gesamten Kurses eine individuelle Beratung erhalten und haben auch bei akuten Fragestellungen eine Unterstützung an der Hand. Die Hotline wird nur durch Sylvia und Toni Schütz durchgeführt. Also die SAFE-Mentoren, die den Eltern durch den Kurs bekannt sind.
  • Durch individuelles Feinfühligkeitstraining (Video-Aufnahme von z. B. Wickel-, Fütter- und Spielsituationen) zwischen Eltern und Kind und Besprechung in positiver, wertschätzender Grundhaltung (optional)

Wer hat SAFE konzipiert?

Das SAFE®-Programm wurde vom renommierten Münchner Bindungsforscher OA PD Dr. med. Karl Heinz Brisch entwickelt. Er leitet als Oberarzt die Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie an der Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er ist Dozent sowie Lehr- und Kontrollanalytiker am Psychoanalytischen Institut Stuttgart. Sein Forschungsschwerpunkt umfasst den Bereich der frühkindlichen Entwicklung zu Fragestellungen der Entstehung von Bindungsprozessen und ihren Störungen. Dr. Brisch publizierte zur Bindungsentwicklung von Risikokindern sowie zur klinischen Bindungsforschung und verfasste eine Monographie zur Anwendung der Bindungstheorie in der psychotherapeutischen Behandlung von Bindungsstörungen. SAFE wird immer durch Dr. Brisch eigens dafür geschulten, fachkompetenten Mentor/innen durchgeführt.

SAFE-Kurse werden bundesweit angeboten und ist fachlich anerkannt.

 

Feedback von ehemaligen SAFE-TeilnehmerInnen

 

Erfahrt hier etwas über die Entstehung von SAFE

 

Kursleitung: Sylvia und Anton Schütz, zertifizierte Safe-Mentoren nach Dr. K. H. Brisch (Münchner Bindungsforscher, LMU München) www.khbrisch.de

 

Was kostet der Kurs bei mein schützling?

50,- EUR pro Kurstag und erwachsener Person

Paare zahlen 90,- EUR pro Kurstag

 

Es kann nur 1 kompletter Block (mit 10 Kurstagen) pro Person bzw. Paar gebucht werden, bei späterem Einstieg nach Absprache anteilig.  Ratenzahlung (auch monatlich) ist nach Absprache möglich. 

Je nach Familiensituation und Einkommen bestehen bei SAFE außerdem Möglichkeiten der Förderung. Wir sind der Meinung, niemand sollte auf einen SAFE-Kurs aus finanziellen Gründen verzichten müssen. Sprecht uns gerne auf die verschiedenen Möglichkeiten an.

 

Nicht beinhaltet sind Kosten für Mittagessen und ggf. Übernachtung. Sollte eine Übernachtungsmöglichkeit benötigt werden, sind wir bei der Suche gerne behilflich. Wir empfehlen: www.pensionisabella.de

 

Getränke, Obst und Snacks stehen unseren TeilnehmerInnen während des Kurses zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Euch!

 

Hier gehts zur Anmeldung

 

Weitere Infos zu SAFE® findet Ihr auf der SAFE-Seite:

www.safe-programm.de